08.Juni, 2018

Team GamerLegion im Interview, heute: Tobias “LowNley” Jelting

Du spielst nun bei Team GamerLegion, wie gefällt dir bisher das Line-Up?

Das Line-Up gefällt mir sehr gut. Ich habe mit allen Spielern bereits in vorherigen Teams gespielt, daher kennen wir uns untereinander und wissen um die gegenseitigen Stärken und Schwächen. Außerdem verstehen wir uns untereinander sehr gut und haben die gleiche Einstellung zum Spiel, wodurch eine gute Teamatmosphäre entsteht. Mit unserem Coach Wiesel durfte ich bereits in Luzern arbeiten, was sich jedoch nur auf einen Tag begrenzte. Daher bin ich froh, dass ich nochmal die Chance habe, mit einer so netten Person zusammen zu arbeiten.

Du hast schon bei vielen Teams mitgespielt? Wie nimmst du selbst deine Entwicklung wahr?

In meinen alten Teams, vor allem am Anfang, stand der Spaß am Spiel im Vordergrund. Dadurch habe ich relativ wenig über das Teamspiel an sich gelernt. Dies hat sich in den letzten Monaten geändert, als ich unter anderem bei Prismatic und Seedlings mit guten Spielern und einem starken Coach sowie Analysten arbeiten durfte, von denen ich viel lernen konnte. Diese Zeit hat mich als Spieler weiter gebracht und ich kann es kaum erwarten, mich auch in diesem Split weiter zu verbessern.

Wie sind deine bisherigen Erfahrungen mit dem neuen Supporter “Pyke”?

Ich habe Pyke bisher nur ein wenig testen können und bin mir daher noch nicht ganz sicher, ob er als Support in seinem aktuellen Zustand viable ist. Er macht auf jeden Fall sehr viel Spaß und bietet viele verschiedene Möglichkeiten, einen Kampf zu beginnen.

Das erste Match gegen BIG liegt hinter dir. Was konntest du aus der Begegnung mitnehmen?

Unser erster Spieltag gegen BIG war sehr erfolgreich. Wir hatten neben einem normalen Draft auch etwas Besonderes für das zweite Spiel vorbereitet. Nach dem ersten Spiel, welches wir relativ sauber runter gespielt haben, wollten wir unsere Geheimwaffe auspacken, was jedoch fehlschlug. Aus der Begegnung mit BIG haben wir viel Selbstvertrauen gewonnen, da wir vor allem im ersten Spiel zeigen konnten, was wir drauf haben und dass wir uns nicht vor potentiel stärkeren Gegnern fürchten müssen.

Die nächste Begegnung findet gegen EVO statt. Wie schätzt du die Stärken und Schwächen ein?

Ich denke, dass EVO mit Svikter einen erfahrenen und starken Spieler im Jungle haben. Er kann ein Team sehr gut leiten und koordinieren. Die Schwäche des Teams wird auf der Botlane sein, da Zeniv nicht allzu erfahren ist und meines Wissens vorher noch nie mit seinem Supporter gespielt hat. Ich bin im Allgemeinen davon überzeugt, dass wir auf den einzelnen Rollen stärker besetzt sind und wir gute Chancen auf den Sieg haben.

Was hast du dir für diesen Split vorgenommen?

Wie bereits erwähnt möchte ich mich individuell natürlich immer verbessern. Ich denke, dass ich in diesem Split mit einem guten Team antrete und wir somit vor allem als Team zusammenwachsen und uns verbessern können. Persönlich möchte ich eine größere Stimme im Team sein und das Spiel entscheidend beeinflussen können.


more from us
Werde zur Legende
Jetzt coachen lassen und abrocken!